Apl. Prof am Geographischen Institut der RWTH Aachen

Thematische Schwerpunkte:
Stadtentwicklung und Migration in Lateinamerika, Nichtstaatliche Entwicklungspolitik, Integrale ländliche Entwicklung.

Geographische Schwerpunkte:
Andenländer, Entwicklungsländer (allgemein)

Lebenslauf:

  • geb. 1940 in Aachen
  • Studium der Mathematik und der Geographie in Aachen und Tunis
  • Forschungsreisen in die zentralen Andenländer
  • Dissertation zu den Indianerkolonien im tropischen Tiefland Boliviens
  • Habilitation zur Verstädterung der bolivianischen Departementszentren
  • weitere Veröffentlichungen zu periodischen Märkten, zur regionalen Mobilität und zu ethnischen Minderheiten (Kallawaya) in Bolivien
  • Mehr als zwei Jahrzehnte beim Bischöflichen Hilfswerk Misereor, u.a. als Abteilungsleiter, in der Grundsatzarbeit tätig.
  • Publikationen zur Arbeit der Nicht-Regierungs-Organisationen, zu Fragen der Nachhaltigkeit und zur ländlichen Entwicklung.
  • Besondere Erfahrung in der Begleitung zivilgesellschaftlicher Gruppen beim Dialog mit ihrer Regierung. Eingehende Beratungssequenzen in Peru (mesas de concertación), Guatemala (Versöhnungsprozess), Tansania (PRSP - Dialog) und Indien (Watershed Development).
  • hauptamtlich tätig bei Misereor

Publikationen u.a:

  • Kultur und Entwicklung (mit Beispielen aus Bolivien), in: Kurt Hammerich et al.(Hg.), Nord-Süd-/ Süd-Nord Beziehungen: In gemeinsamer Verantwortung. St. Augusutin 2001, 242-255.
  • Trabajo de desarrollo no-gubernamental en Bolivia, in: Barbara Potthast et al.(Hg.), El espacio interior de América del Sur. Americana Eystettensia. No. 19. Eichstätt 1999, S. 111-127.
  • Die bolivianische Departementszentren im Verstädterungsprozeß des Landes. Wiesbaden 1980, 319 S.
  • Vergleichende Untersuchungen zur Agrarkolonisation der Hochlandindianer am Andenabfall und im Tiefland Ostboliviens. Wiesbaden 1970, 298 S.