Privatdozent an der Universität Trier

Aus- und Weiterbildung:

  • Studium der Rechts- und Politikwissenschaften an der Universität Saarbrücken,
    1. und 2. Staatsexamen Jura
  • Aufbaustudiengang „Europäische Studien” am Europa-Institut der Universität Saarbrücken
  • 1994 Promotion zum Dr. rer. pol. über „Die politische Mitte Spaniens. Von der UCD zum PP”
  • Habilitation 2001/02 Universität Trier – Fachbereich Politikwissenschaft mit dem Thema „Bolivien: Politisches System und Reformprozess 1993-1997”
Beruflicher Werdegang:
  • Seit 1988 im Landesdienst Rheinland-Pfalz, z. Zt. im Ministerium für Umwelt und Forsten
  • Ab Februar 1994 Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bolivien. Zuständig u.a. für Projekte zur Kommunalentwicklung und Dezentralisierung, ein politik- und wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut sowie den Aufbau eines Programms zur Parlaments- und Regierungsberatung
  • 1994 - 1998 Mitglied der Parlamentskommission zur Erarbeitung des Parteiengesetzes und der Wahlrechtsreform in Bolivien
  • 1995 – 1998 Lehrauftrag für Verfassungsrecht und Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Boliviens (La Paz).
  • Koordinator und Co-Autor eines Kommentars zur bolivianischen Verfassung
  • 2001 Mitglied einer Internationalen Kommission zur Verfassungsreform der Fundación Milenio
  • 1998 – 2001 Direktor des gesamt Lateinamerika umfassenden Regionalprogramms „Rechtsstaat in Lateinamerika” mit Sitz in Buenos Aires („Zentrum für interdisziplinäre Studien der lateinamerikanischen Entwicklung” - CIEDLA).
  • Seit 2002 Privatdozent an der Universität Trier (Fachbereich Politikwissenschaft)
Publikationen u.a.:
  • „Bolivien”, in : Rinke, Stefan; Stüwe, Klaus: Die politischen Systeme der Amerikas (erscheint Frühjahr 2006 im VS).
  • „Bolivien: Vom „Traumland der Reformen” zur Unregierbarkeit?”, in: Bolivien. Fehlentwicklungen und Fehleinschätzungen, Veröffentlichungen des Interdisziplinären Arbeitskreises Lateinamerika (Band 1), Studientag 2004, Mainz 2005, S. 19-33.
  • „Indigener Protest in Bolivien. Ziele einer radikalisierten Indígena - Bewegung”, in: KAS - Auslandsinformationen, 1/05, S. 57-78.
  • „Bolivien. Politisches System und Parteienprozeß 1993-97”, Opladen: Leske + Budrich 2003.
  • gemeinsam mit Cajías de la Vega, Huáscar; Molina, Gonzalo; Rivera S., José Antonio: „La Constitución Política del Estado. Comentario Crítico”, 3. A., La Paz 2003.
  • „Los partidos políticos en las constituciones y legislaciones. Textos y análisis de diecinueve países”, 3.A., Buenos Aires 1998.
  • „Präsidentschafts - und Parlamentswahlen in Bolivien. Vom Modernisierungsprozeß zur Wahl eines ehemaligen Diktators”, in: KAS-Auslandsinformationen 9/97, S.105-141.